Die Substanz der Linien-Organisation existiert darin, dass eine untergeordnete Arbeitsstelle jeweilig lediglich von einer übergeordneten Arbeitsstelle (Maxime der Einheit der Auftragserteilung) Aufgaben erhält.
 
Entwicklung alternativer Marketingstrategien und Wahlentscheidung (Marketing-Mix)

In den vorigen Planungsphasen wurde erfasst, wo die Unternehmung steht (Kontextuntersuchung) und in welche Richtung die Entfaltungen wahrscheinlich vonstattengehen (Prognose). Darauf basierend war festzulegen,
 
 Quantitative Spezialitäten des Marktes

Die Marktentitäten sind Ausdruck einer zahlenmäßige Erfassung des Marktablaufs. In jeder Hinsicht lassen sich unterdies folgende Begriffe erwähnen:

• Marktkapazität

Die Marktkapazität ergibt
 
Der Leitgedanke der Linien-Organisation besteht darin, dass eine nachrangige Stelle jeweilig lediglich von einer übergeordneten Arbeitsstelle (Maxime der Unität der Auftragsverteilung) Anordnungen erhält. Für die
 
Die Wahrscheinlichkeit der Vermutung, dass ein Unternehmen, das zusätzlich auf fremdstaatlichen Märkten Aktivität entfaltet, in der Gesamtheit rascher und mit weniger bedeutendem Risiko zu extendieren vermag als eine Organisation,
 
Geeignete organisatorische Verankerung in der Unternehmung
Im Kontext der Tätigkeitsmöglichkeiten des Produkt-Managers ist es sehr bedeutend, an welchem Ort er in der hierarchischen Anordnung der Unternehmensorganisation angesiedelt
 
Intuitive Prozeduren
Bei diesen Vorgehensweisen geht es um persönliche Absatzschätzungen von bestimmten Personen, die im Zuge ihrer Erfahrungen dafür vorherbestimmt zu
 
Ziele und Methoden des Produkt-Managers

Der Produkt-Manager ist als Schaltposition im Marketinggeschehnis zu sehen, und wohl in zusammenhang mit den ihm anvertrauten Produkten. Als „Produktspezialist" hat er dabei alle Vitalität in der Firma passend den charakteristischen
 
Das Wesentliche der Linien-Organisation existiert darin, dass eine nachgeordnete Arbeitsstelle jeweils nur von einer übergeordneten Arbeitsstelle
 
Das Kernstück der Linien-Organisation existiert darin, dass eine nachrangige Arbeitsstelle jeweilig allein von einer übergeordneten Stelle (Maxime der Unität der Auftragsvergabe) Anordnungen erhält. Für die Aufgabenabarbeitung des Produkt-Managers erweisen sich
 
Plan implementation und Planprüfung (Marketingkontrolle)
Für die Durchführung des Marketingplans ist das Entwerfen eines ausführlichen Aktionsplans erforderlich. Dieser umschließt alle notwendigen Einzelaktionen und soll sicherstellen, daß nichts der Koinzidenz überantwortet wird,