Kurzfristig zeigten die zentralen Praxiserfahrungen der Unternehmensorganisationen, daß es nicht genug ist, Ware in guter Konsistenz und zu sinnigen Preisen herzustellen wie auch diese unter Anwendung erhöhter Absatzaufwendungen an den Mann zu bringen.
 
Der Angebotsüberhang ist gerade eine Konsequenz zunehmenden Wettbewerbs wie noch der Opportunität zur Großserienerzeugung, die andererseits mittels einer verstärkten Mechanisierung und Automatisierung begünstigt wird. Außerdem, die Minderung der Zölle und die Freigabe der Märkte für außereuropäische Anbieter hat zum Angebotsdruck beigetragen.
 
Der Marketingplan als Ziel des Planungsverlaufs bildet einen Bereich des Unternehmensplanes und wird in diesen Komplettplan integriert.
 
Beispielgebendes für die Marktsegmentierung

Die auf Kundenseite vorliegenden Haarfragen werden vermöge Spezialhaarshampoos für fettes oder spröd, für kraftloses, dünnes oder normales Haar wie auch mit Haarpflegeshampoos gegen Kopfschuppen gezielt gelöst („Scharfschützenprozedur").
 
Marketing planung

Grundlagen der Marketingplanung

Für die Entwicklung des Marketingdesigns ist ein planvolles und methodisches Vorgehen erforderlich, wie es im Erarbeiten und in der Abwicklung des Marketingplans geschieht.
 
Marktausdehnung
Unter dieser Marktstrategie ist zu erkennen, daß die vorhandenen Waren neben den bisherigen Märkten noch zumal auf neuen Märkten verkauft werden. Bei der Marktexpansion lassen sich zwei Zielrichtungen feststellen:
 
Einem jeden Produkt-Manager ist in den Sektionen des Marketingbereichs ein Gegenüber zugeordnet, denn die Marketing-Funktionsbereiche sind passend dem
 
Auf der Basis der Zustandsanalyse sind unterdies Projektionen über die zusätzliche Evolution der Einzelfaktoren des Standortbildes zu realisieren. Hierbei muß sich konstatieren,
 
Der Leitgedanke der Linien-Organisation besteht darin, dass eine nachrangige Stelle jeweilig lediglich von einer übergeordneten Arbeitsstelle (Maxime der Unität der Auftragsverteilung) Anordnungen erhält. Für die
 
Planungskonsistenzen betreffend ihrer Elastizität

Die sich ständig transformierenden Salesbedingungen transportieren für die Marketingplanung beachtliche Komplikationen mit sich. Es sind dagegen einige Planungstechniken konstruiert worden, um die Marketingeventualitäten zu verringern.
 
Notationsessenz und Substanz des Marketing

Zur Vergegenwärtigung der Marketing-Denkweise ist es adäquat, erst einmal den Übergang im Markt darzustellen. Legitim spricht man davon, daß  der Übergang vom Verkäufer- zum Käufermarkt als